Home Kontakt/Impressum Suchen


 

JKA-Cup in Bottrop am 09.11.2013

In Bottrop fand am 09.11.2013 der 39. JKA-Cup statt. Eines der wichtigsten Turniere unserer Shotokan Stil Richtung in Deutschland.

Für das 1. Viernheimer Karate Dojo waren Stefan Effler und Eblina Kelmendi am Start.
Arturo Madeo reiste als Bundeskampfrichter und Andrea Schmidt als Betreuerin mit.

Die erst 16-jährige Eblina zeigte am Wettkampftag äußerst starke Nerven, bedenkt man, dass es ihr erster Auftritt bei einem so großen Turnier war.

Das Turnier beginnt traditionell mit den Kumite-Team Disziplinen.
Eblina startete auf Anfrage des Präsidenten unseres Verbandes, Josef Kröll aus München, im Kumite Team Mädchen 16-17 Jahre für den Münchner Verein SV 1880, da hier eine 3. Kämpferin fehlte.

In der Vorrunde setzte sich das Team aus München durch und als es um den Einzug ins Finale ging, stand es 1:1 und Eblina mußte als Schlußkämpferin antreten.
Sie konnte sich schnell einen Punkt sichern und führte. Dann punktete sie mit einem Fußfeger sowie einem weiteren Wazaari. So durften sich die Mädchen aus München für den Einzug ins Finale bei Ihrer Helferin bedanken.
Im Finale war Eblina erneut die entscheidende Kraft für den Sieg und den verdienten 1. Platz.

Im weiteren Turnierverlauf Kata Einzel zeigte Eblina ebenfalls ordentliche Leistungen, schied aber vorzeitig aus.
Im Kumite setzte sie sich jedoch auch im Einzel durch. Hier verfehlte sie das Finale und musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben.
Ihre durchweg tollen Leistungen wurden auch anderweitig wahrgenommen, sodass prompt eine Einladung für das Jugend-Nationalkader-Training folgte!

Unser zweiter Teilnehmer Stefan Effler, langjähriges Mitglied im Nationalkader, zeigte uns allen einen spannenden Wettkampf. Stefan trat in der Disziplin Kata an.
In einem sehr starken Pool mit weiteren Kaderathleten ging es nur um Nuancen. In der Vorrunde überzeugte Stefan mit sehr starken Kata wie Heian Yondan, Enpi, Kanku-Dai und Hangetsu und konnte sich den Poolsieg und somit den Einzug ins Finale sichern.

Hier standen sich Stefan und drei weitere Kaderathleten sowie ein sehr starker Franzosen gegenüber.
In der Halle war es mucksmäuschenstill! Nur Zehntel entschieden.
Mit einer fantastischen und blitzsauberen Kata Unsu verbuchte Stefan letztendlich Platz Drei hinter Davor Vranjes aus Bremen (1.) und Emanuelle Biscegli aus Frankfurt (2.). Ebenfalls herzlichen Glückwunsch!

Stefan trainiert im 1. Viernheimer Karate-Dojo die Farbgurtgruppe und gibt sein überragendes Können somit an den Nachwuchs weiter. Der Vorstand bedankt sich hier nochmals öffentlich für seinen vorbildlichen Einsatz.