Home Kontakt/Impreßum Suchen


 

Gassuku in Immenstadt / Dan-Prüfungen

Das Gasshuku ist ein einwöchiges Karate-Trainingslager, bei dem neben den bekannten deutschen Trainern und DJKB-Instructoren renommierte Trainer aus der ganzen Welt ihr Wißen an weit über 1.000 Teilnehmer weitergeben. Trainiert wird in der Regel dreimal täglich in bis zu neun verschiedenen Gruppen, eingeteilt nach Graduierung.

Dieses Jahr fand das Gasshuku erneut in Immenstadt statt. Bereits zum dritten Mal nach 1994 und 2001 machte sich eine Viernheimer Truppe auf den Weg in das beschauliche Städtchen im Allgäu. Das Training war wie erwartet hart, aber gut. Jedoch stellte es auch eine große Herausforderung dar, bereits ab 7 Uhr morgens dreimal täglich unter der Anleitung anspruchsvoller Senseis in der Halle zu schwitzen. Aber wer Zeit zum trainieren hat, braucht auch Zeit für Erholung. Gemeinsame Unternehmungen sorgten für den notwendigen Ausgleich.

Hohe Danprüfungen erfolgreich abgelegt

Am Freitag standen dann mehrere Prüfungen an. Axel Montanus stellte sich der Prüfung zum 3. Dan, Andrea Schmitt zum 4. Dan und Martina Sorge und Arturo Madeo sogar zum 5. Dan beim Bundestrainer, Ochi Sensei. Hier wurde, anders als bei den Kyu-Prüfungen, das Ergebnis allerdings erst am Abend gemeinsam mit denen aller Danprüfungen verkündet. Nach der Überreichung der Urkunden durch Petra Hinschberger wartete ein Viernheimer Sektempfang auf die "neuen alten" Danträger, die sich erleichtert und glücklich zeigten.

Somit sind im 1. Viernheimer Karate-Dojo e.V. nunmehr viele sehr hohe Dangraduierungen vertreten. Nach Günter Neubert jetzt auch Martina und Arturo mit dem 5.Dan, Neben Marco Gallo jetzt Andrea mit dem 4. Dan und nach Bernd, Stefan, Nadja und Eva jetzt auch Axel mit dem 3. Dan. Sie alle sind Vorbild an Motivation und Trainingsfleiß für die 2. und 1. Dan die ich hier nicht alle namentlich aufzählen möchte. "Herzlichen Glückwunsch" an alle Prüflinge!